A Kloan’s Stückerl Hoamat

Gaststätte Schmiedbräu mit Terrasse, Unterwössen/Chiemgau

A kloan’s Stückerl Hoamat möchten wir Euch in der Gaststätte Schmiedbräu an der Hauptstraße in Unterwössen bieten. Ich, Martin Färbinger, der Schmiedbräu-Mascht, und meine Frau Susi Färbinger haben in aufwendiger Kleinarbeit das von Anfang an und über Generationen im Familienbesitz stehende Haus Nr. 83 renoviert und zu einer Gastwirtschaft umgebaut.

Die Wirtschaft

Trachtlerinnen der Trachtenvereine D'Achentaler undD'Rechlberger aus Ober- und unterwössen zu Gast beim Schmiedbräu.
Trachtlerinnen aus den heimischen Vereinen in der Gaststätte Schmiedbräu zu Gast

In unserer kleinen Gaststube treffen sich an den großen Wirtshaustischen in gemütlicher Runde Einheimische und Feriengäste. 

Die Terrasse

Ein wunderbarer Ort, so finden viele unserer Gäste, ist die Terrasse vor unserer Haustür. Ein schöner Platz im Freien zum Mittagessen am Wochenende, ein gemütlicher Ort, sich am Abend mit Freunden zu bayrischen Spezialitäten zu treffen, oder einfach bei einem guten Bier oder einem Glaserl Wein den Abend ausklingen zu lassen.

Bayerische Schmankerl

Bayerische Küche mit regionalen Produkten in der Gaststätte Schmiedbräu in Unterwössen/Chiemgau.

Unsere Küche wird ausschließlich mit hochwertigen Fleisch-, Käse- und Wurstwaren von regionalen Metzgereien und österreichischen Käsereien beliefert. Unsere Speisen sind alle hausgemacht und werden ständig auf der Speisekarte gewechselt. Dadurch können wir euch Frische und auch eine größere Auswahl bieten.


Alpenländische Musik

Danzlkrainer in der Gaststätte Schmiedbräu
Einen zünftigen Probenabend verlegten die Danzlkrainer zur Freude der Gäste in die Gaststätte Schmiedbräu.

Und oft unterhalten wir auch mit unseren Musikantenfreunden unsere Gäste mit echter alpenländischer Volksmusik und Gesang.

Im Foto verlegten die Danzlkrainer aus dem benachbarten Schleching
kurzerhand einen zünftigen Probenabend in die Gaststätte Schmiedbräu. Den Wirt hat’s gefreut, weil er mitspielen konnte, die Gäste, weil sie so gut unterhalten wurden.

>> die Danzlkrainer